Du befindest dich im Archiv unserer alten Website. Diese wurde auf dem Stand von Anfang 2009 eingeforen.
zur aktuellen Fassung dieser Seite
Diese Seite ist druckerfreundlich.

Neue Mitglieder

Auch in dieser Saison werden nicht alle unserer verschieden großen Stegplätze belegt; an Land auf der „Jollenwiese“ ist ebenfalls noch Platz. Man muss jedoch nicht unbedingt ein eigenes Boot mitbringen, um in den Verein einzutreten: Abgesehen von der fördernden passiven Mitgliedschaft besteht die Möglichkeit der Mitnutzung des Vereinsbootes Vayu vom Typ „Sailhorse.“

Fotos der Vayu:

Clubboot Vayu (Sailhorse-Klasse) Clubboot Vayu (Sailhorse-Klasse) Segelausbildung auf unserem Clubboot Vayu

Wenn Du weitere Fragen hast, nähere Informationen erhalten möchtest oder Dich zu einem Beitritt entschlossen hast, zögere bitte nicht, uns eine formlose E-Mail an info@skgb.de zu schicken oder Dich per Telefon oder Fax unter der Nummer 02293 / 908331 direkt mit dem 1. Vorsitzenden, Ingo Brücker, in Verbindung zu setzen.

Wenn Du möchtest, kannst Du auch gleich den Aufnahmeantrag (A4 PDF) ausfüllen und ihn uns per Fax oder Post zuschicken. Für Jugendmitglieder wird zusätzlich eine Erklärung der Sorgeberechtigten (A4 PDF) benötigt.

Jede Person, die bei uns Mitglied werden möchte, ist zunächst mindestens sechs Monate lang ein so genanntes „Gastmitglied.“ Gastmitglieder haben die gleichen Rechte und Pflichten wie alle anderen Mitglieder mit Ausnahme des Stimmrechts. Die Aufnahmegebühr braucht nur dann bezahlt zu werden, wenn man nach Ablauf seiner Zeit als Gastmitglied weiterhin im Verein bleiben möchte.

Die Kosten

Um Dir einen Überblick über die Kosten einer Mitgliedschaft zu geben, ist hier ein Auszug aus der gültigen Finanzordnung wiedergegeben:

Mitgliedsbeitrag Aktiv:120,– €
Aufnahmegebühr Aktiv:120,– €
eigener Stegliegeplatz:  65,– €
Bootsnutzung Vayu:  90,– €
Mitgliedsbeitrag Passiv:  36,– €
(keine Aufnahmegebühr für passive Mitglieder)
Mitgliedsbeitrag Jugend:  35,– €
Aufnahmegebühr Jugend:  10,– €
Bootsnutzung Jugend:  55,– €
Alle Beträge mit Ausnahme der Aufnahmegebühr sind jährlich zu entrichten.
(Aktualität: Saison 2009)

Der Mitgliedsbeitrag sowie die Aufnahmegebühr halbiert sich für in Schul- oder Berufsausbildung befindliche aktive Mitglieder.

Eigenes Boot an der Brucher

Falls Du Dein eigenes Boot mitbringst, sind die Zulassungsbestimmungen des Wupperverbands zu beachten. Mit der für die Befahrung des Stauraumes notwendigen Genehmigungsplakette („Wassermarke,“ 28,– €) erhält jeder Bootseigner eine Information über den „Sportbetrieb an der Bruchertalsperre,“ von der hier folgender Auszug wiedergegeben ist:

3. Zulassungsbestimmungen

Aus gegebener Veranlassung weisen wir nochmals auf die Zulassungsbestimmungen für Segelsportler und -boote an den Talsperren des Wupperverbandes hin. Danach müssen die Führer von Segelbooten mit mehr als 4 m² Segelfläche den Segelschein A – Binnenfahrt – oder einen gleichwertigen Nachweis [z. B. Sportbootführerschein Binnen] vorlegen. Außerdem muss für das Boot eine spezielle Sportboot-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Bei Segelbooten ist die Segelfläche auf 20 m² (Katamarane auf 12 m²) begrenzt. Die „Länge über Alles“ darf, gemessen vom Bug-Korb bis zum Ruderblatt, 7,00 m nicht überschreiten. […]

Im Übrigen ist der Betrieb von motorgetriebenen Booten sowie das Segelsurfen auf der Bruchertalsperre nicht gestattet.


Letzte Änderung: 2009-11-07