Du befindest dich im Archiv unserer alten Website. Diese wurde auf dem Stand von Anfang 2009 eingeforen.
zur neuen Website (noch teilweise unvollständig)
Diese Seite ist druckerfreundlich.

Brucher-Pokal 420er / Zugvögel

Ausschreibung

1. und 2. September 2001

Veranstalter:
Segel- und Kanu-Gemeinschaft Bruchertalsperre e.V. SKGB (DSV-Registriernummer: NW095)
Klassen:
Die Regatta wird ausgerichtet für 420er, Schwertzugvögel und Kielzugvögel.
Revier:
Brucher-Talsperre, Marienheide
Unsere Lage
Wettfahrtleiter:
Ingo Brückner / SKGB; weitere Mitglieder und Helfer der Wettfahrtleitung sowie das Schiedsgericht werden durch Aushang am schwarzen Brett bekannt gegeben.
Startzeiten:
1. Start am Samstag, den 1. September um 14:30 Uhr, Steuermannsbesprechung ab 13:45 Uhr.
Weitere Starts nach Bekanntgabe.
Wettfahrtbestimmungen:
Die Wettfahrten werden nach den Wettfahrtregeln der ISAF, den Ordnungsvorschriften des DSV, den jeweiligen Klassenvorschriften, den Segelanweisungen der SKGB und den Bestimmungen dieser Ausschreibung gesegelt.
Bekanntmachungen:
Bekanntmachungen an die Teilnehmer werden am schwarzen Brett beim Regattabüro ausgehängt und gelten damit als allen bekannt.
Meldebestimmungen:
Der Steuermann muß im Besitz des vom DSV vorgeschriebenen Führerscheins sein und Mitglied eines DSV-Verbandsvereins sein.
Der Meßbrief ist bereitzuhalten und auf Verlangen vorzulegen.
Es muß eine Haftpflichtversicherung für das Boot bestehen.
Meldegeld:
DM 35,- je Zweimann-Boot
DM 20,- je Einmann-Boot
Das Meldegeld ist am Samstag bis 13:30 Uhr im Regattabüro zu zahlen.
Die Abgabe der schriftlichen Meldung verpflichtet zur Zahlung des Meldegeldes.
Meldeschluß:
Montag, 27. August 2000; bei späterer Meldung Nachmeldegebühr: DM 5,-
Meldestelle:
Joachim Witte, Sportwart der SKGB
Hauptstr. 237 in 53842 Troisdorf
Tel.: 02241 / 46400
Fax: 02241 / 404291
sportwart@skgb.de
Segelanweisung:
Die Segelanweisungen erhalten die Teilnehmer mit Zahlung des Meldegeldes im Regattabüro.
Wertung:
Die Wertung erfolgt nach Low-Point sowie, je nach Beteiligung, Yardstick in einer gemeinsamen Zugvögel-Klasse.
Preise:
Pokalpreise für das erste Drittel, Erinnerungspreise für alle Teilnehmer.
Siegerehrung:
Die Siegerehrung findet etwa eine Stunde nach dem Ende der letzten Wettfahrt am Sonntag statt.
Sicherheit:
Die DLRG stellt den Sicherheitsdienst.
Haftung:
Der Veranstalter sowie die Wettfahrtleitung übernehmen keinerlei Haftung für Personen- oder Sachschäden, die durch die Teilnahme an der Regatta verursacht werden oder sich ergeben.
Liegeplätze:
Es sind ausreichend Stellplätze für Jollen und Trailer vorhanden.
Übernachtung:
Stellplätze für Wohnmobile und Zelte auf dem angrenzenden Campingplatz in begrenzter Zahl vorhanden; bitte vorher anmelden.
Unterkunftswünsche bitte ans Fremdenverkehrsamt Marienheide Tel. <veraltet>
Verpflegung:
Gemeinsame Mahlzeiten Samstagabend und Sonntagmittag. Die Teilnehmer erhalten Wertmarken bei der Zahlung des Meldegeldes. Begleitpersonen können sich gegen Kostenbeteiligung ebenfalls bei uns verpflegen.
Veranstaltungen:
Für Samstagabend ist ein gemütliches Beisammensein im Clubhaus der SKGB geplant.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und wünschen viel Spaß!!


Letzte Änderung: 2009-12-05